Busch-Windröschen

Das Busch-Windröschen (Anemone nemorosa) ist ein weit verbreiteter Frühlingsblüher. Es ist eine Pflanze der nicht zu trockenen bis feuchten Laubwälder. Hier wächst die zu den Hahnenfußgewächsen zählende, staudige Pflanze zusammen mit weiteren Frühlingsblühern wie Bingel- und Scharbockskraut.

Obwohl das Busch-Windröschen in der Regel nur eine Blüte je Exemplar hat, kommt es oft in großen Beständen vor. Das liegt an der unterirdischen Vermehrung seiner Speicherrhizome. Teppichartig können die weißen Blüten den Waldboden überziehen. Die leuchtenden Blüten über dem frischen Grün gehören zu unseren ersten Frühlingsboten.

Gebiet

  • Naturpark Dahme-Heideseen
  • Biosphärenreservat Spreewald
  • Naturpark Hoher Fläming
  • Naturpark Niederlausitzer Landrücken

Kategorien

  • Blumen, Kräuter, Gräser, Moose