Sommeraktion "Ein Sommer mit Schwalben" für Kinder und Jugendliche ist gestartet

Haben eure Großeltern euch schon einmal erzählt, dass Schwalben früher als Glücksboten galten? Wenn die munteren Vögel aus Afrika zurückkehren, ist Frühling. Die Menschen freuten sich so sehr über die ersten Schwalben, nun war der lange Winter vorbei. Rauchschwalben kehren im März aus den Winterquartieren zurück und weil es dann noch sehr kalt ist,  habt ihr Mama oder Papa bestimmt schon einmal sagen hören: „ Eine Schwalbe macht noch keinen Sommer“. Genau. Erst wenn auch die Mehlschwalben über den Hof sausen, freuen wir uns über warmen Sonnenschein und strahlend blauen Himmel. Hoch oben jagen die Schwalben. Damit das so bleibt, brauchen die Vögel unsere Hilfe. Denn nicht immer gelingt es ihnen, Junge aufzuziehen. Warum nicht? Das alles und noch viel mehr könnt ihr bei unserer diesjährigen Sommeraktion erleben.

Schwalben Sorgen

Neue moderne Häuser haben oft zu glatte Wände, an denen die Nester nicht haften. Die Bodenkrümel rutschen ab und finden keinen Halt. Manchmal ist das Baumaterial nicht geeignet und es besteht die Gefahr, dass Nester abfallen, wenn Junge darin aufwachsen. Es wird zu schwer. Gelingt der Hausbau, passiert es leider oft, dass Nester abgestoßen werden, weil Schwalben mit ihrem Kot die Hauswand beschmutzen. Und was für die Vögel am schlimmsten ist: Sie finden kein Baumaterial. Feldwege, Hofeinfahrten und Dorfplätze sind mit Steinen gepflastert oder wie Straßen asphaltiert. Hinterhöfe und Vorgärten ziert grüner Sportrasen. In den Baumarkt können Schwalben nicht. Sie benötigen Lehm und Pfützen für ihren Nestbau. Beides finden sie in der Natur. Wenn nicht,  gibt es keine Kinder.

Hilfe für die Schwalben

Die gute Nachricht ist: Helfen kann jeder. Hier einige Tipps, wie Du Schwalben unterstützen kannst.     Gegen den Schmutz an der Hauswand hilft ein einfaches Brett. Das ist schnell gebaut und  fängt die Kotkrümel der Schwalben auf. Nach der Reinigung kann der gesammelte Kot als Gartendünger verwendet werden. Finden die Schwalben in Deiner Umgebung genügend Nistmaterial? Mache einen kleinen Rundgang und achte auf den Boden. Wo können sich Lehmpfützen bilden? Gibt es nur wenige Möglichkeiten, leg selbst eine Pfütze an. Schau dir Häuser in Deiner Umgebung an. Welche Gebäude sind für Schwalben geeignet? Schlage vor, in Deiner Kindergruppe, in Deiner Schulklasse Schwalbennisthilfen zu bauen und sie gemeinsam anzubringen. Fragt unsere Ranger der Naturwacht, sie unterstützen euch gern. 

Meldet euch bei den Rangern der Naturwacht an und macht mit. Alle Infos die ihr braucht findet ihr in unserem Flyer zur Sommeraktion.

Gebiet

  • Biosphärenreservat Flusslandschaft Elbe