Quer über die Weideflächen der Hobrechtsfelder Rieselfelder

Route

Karte als pdf-Download

Sie können die Route ganz individuell wählen.

Anfahrt

mit der S-Bahn (S 2) bis Berlin–Buch, von dort ca. 3 km bis Hobrechtsfelde oder mit dem eigenen Auto nach Hobrechtsfelde (Parkplatz an der Hobrechtsfelder Chaussee)

Einkehr

Imbissangebot in Hobrechtsfelde

Wo früher Berliner Abwässer verrieselt wurden, ziehen heute Rinder und wilde Pferde über weitläufige Waldweiden. Robustheit und Widerstandskraft zeichnen die Konik- und Fjördpferde, Hochlandrinder, Englischen Parkrinder und Uckermärker aus, die ganzjährig draußen leben und nur bei Bedarf gefüttert werden. Diese tierischen Landschaftsgestalter beweiden rd. 820 Hektar und schaffen durch ihren Tritt und Appetit auf Gras und junge Zweige eine vielfältige halboffene Landschaft. Die Kleinteiligkeit dieser Landschaft mit ihren Übergangsbereichen zwischen Offenland, lichten Gehölzstrukturen und Wald bietet zahlreichen, zum Teil seltenen Arten ideale Lebensbedingungen. Vertreter der Vogelwelt wie Goldammern, Baumpieper, Heidelercheund Neuntöter suchen diese halboffene Landschaft.

Jetzt fehlen nur noch Sie. Besucher sind willkommen und ausdrücklich erwünscht! Unsere unterschiedlich großen Beweidungskomplexe sind vollständig umzäunt, aber über 50 Tore für Besucher zugänglich. Bitte beachten Sie die Verhaltensregeln - zu Ihrer eigenen Sicherheit und für die Gesundheit der Tiere. Ein ausgeschildertes Wegesystem mit Rastplätzen, Informationstafeln und Aussichtsplattformen lässt Besucher erleben, wie sich eine Landschaft durch die Beweidung nach und nach verändert. Mehr über die spannende Geschichte dieser Gegend erfahren Sie auf www.naturimbarnim.de

Adresse

16341 Panketal, OT Hobrechtsfelde

Gebiet

  • Naturpark Barnim

Kategorien

  • Wanderrouten

Zielgruppen

  • Familien & Kinder
  • Junge Leute
  • Senioren
  • Schulklassen