Rundweg um die Pätzer Seen

Etwas über 16 Kilometer ist der Rundweg um den Pätzer Vorder- und Hintersee lang. Es ist ein Weg für alle Jahreszeiten. Start und Ziel ist am Bahnhof Bestensee. Der Weg führt entlang der Hauptstraße von Bestensee zum Pätzer Vordersee und weiter nach Pätz mit seinem historischen Dorfanger. Der Ortsname stammt aus dem Slawischen und bedeutet soviel wie Sand.

Ab hier geht es weiter in die Natur Pur! Die Hanglagen am Ostufer des Pätzer Hintersees waren vor hundert Jahren noch fast waldfrei. Einzelne Wacholder zeugen von einer hier einstmals vorhandenen lichten Heidelandschaft. Die Niederungen mit Feuchtwiesen werden mit Unterstützung der Landschaftspflege erhalten. Am Südufer des Pätzer Hintersees gibt es große, als Naturschutzgebiet gesicherte Moorgebiete.

Der Weg führt jetzt nach Norden. Ein eigenwilliger Kiefernwald mit krumm gewachsenen Bäumen trägt die Bezeichnung Schweinewinkel. Hier wurden früher die Schweine in den Wald zur Waldwiede getrieben. Durch die Pätzer Hinterseesiedlung wandernd geht es zurück zum Ausgangspunkt am Bahnhof.

 

 

Adresse

Am Bahnhof
15741 Bestensee

Gebiet

  • Naturpark Dahme-Heideseen

Kategorien

  • Wanderrouten