Bachneunauge

(lat. Lampetra planeri)

Was aussieht, wie ein Fisch ist eigentlich ein Rundmaul und gehört zur Gruppe der Kieferlosen, die nur nahe Verwandte der “echten” Fische sind. Neunaugen haben keine Kiefer, stattdessen eine Saugscheibe, das Rundmaul. Bauchflossen fehlen ihnen ebenfalls. Der Name Neunauge beruht auf einem Irrtum. Was man für zusätzliche Augen hielt, sind tatsächlich Nasen- und Kiemenöffnungen.   Nur die Larven nehmen, eingegraben im Schlamm, Nahrung zu sich. Erwachsene Tiere wandern ein Stück bachaufwärts und paaren sich. Ihre Liebesspiele dauern oft tagelang und sind derart anstrengend, dass nach erfolgter Paarung und Eiablage die Elterntiere vor Erschöpfung sterben.

Gebiet

  • Naturpark Barnim
  • Naturpark Hoher Fläming
  • Biosphärenreservat Spreewald

Kategorien

  • Fische