Natur & Landschaft

Nicht nur das einmalige Landschaftsbild macht das Besondere des Spreewaldes aus. Die Wiesen und Felder, Wälder und Fließe sind auch Lebensraum einer vielfältigen Tier- und Pflanzenwelt, darunter manche Art, die andernorts längst nicht mehr zu finden ist.  So hält der Spreewald für den aufmerksamen Beobachter Erlebnisse bereit, wie sie selten geworden sind in unseren Tagen. Leuchtend gelb blühen im Frühling auf den Wiesen Sumpfdotterblumen und Hahnenfuss. Bekassine und Kiebitz brüten und Rotbauchunke, Moor- oder Grasfrosch lassen lautstark ihr Konzert ertönen.  Zum Sommer gehören das Gaukeln vielfarbig schimmernder Libellen an den Fließen, die Ringelnatter, die davon schlängelt, und die bunte Farbenpracht der Spreewaldwiesen. Man sieht Mäusebussard und Rotmilan kreisen, Weißstörche oder Kraniche ihr Futter suchen. Im Herbst und Winter schließlich beobachtet man Wasservögel in großer Zahl, die hier auf der Reise nach Süden eine Rast einlegen, oder Seeadler auf ihrer Suche nach Beute.

Ein Spreewaldfließ im Hochwald (Foto: Archiv des Biosphärereservats)
Ein Spreewaldfließ im Hochwald (Foto: Archiv des Biosphärereservats)
Der Weißstorch (Foto: Archiv des Biosphärereservats)
Der Weißstorch (Foto: Archiv des Biosphärereservats)
Spreewaldtypische Archtiektur (Foto: Archiv des Biosphärereservats)
Spreewaldtypische Archtiektur (Foto: Archiv des Biosphärereservats)