Flora und Fauna

Flora

Der Spreewald ist ein wichtiges Verbreitungszentrum von Pflanzenarten des Feuchtgrünlandes. Aktuell sind im Spreewald 1.227 wild wachsende Arten nachgewiesen. Knapp ein Viertel davon (241 Arten) gelten nach der Roten Liste Brandenburg (2006) als gefährdet.

 

Fauna

Für das Biosphärenreservat Spreewald sind bisher 3.498 Tierarten dokumentiert, davon 395 Wirbeltierarten, 5 Reptilienarten, 13 Amphibienarten, 36 Fischarten und 683 Insektenarten. Sieben Arten werden in der international gültigen Roten Liste unter der Kategorie „gefährdet“ geführt: Es handelt sich dabei um den Fischotter (Lutra lutra), die Mopsfledermaus (Barbastella barbastellus), den Wachtelkönig (Crex crex), die Gastvögel Seggenrohrsänger (Acrocephalus paludicola) und Zwerggans (Anser erythropus) sowie den Eremit (Osmoderma eremita) und den Großen Eichenbock (Cerambyx cerdo). Nach europäischem Artenschutzrecht besonders geschützt (FFH-Anhang II) sind 22 im Biosphärenreservat Spreewald nachgewiesene Tierarten. Dies unterstreicht die Bedeutung des Biosphärenreservates für den Artenschutz.

 

 

Hufeisen-Azurjungfer (Foto: H.Gallo)
Rotfeder (Foto Frank Kuba)
Rotfeder (Foto: F. Kuba)

Eine Auswahl der beieindruckenden und vielfältigen Tier und Pflanzenwelt des Spreewalds

Tiere

34 Ergebnisse
34 Ergebnisse

Pflanzen

7 Ergebnisse
  • 1
7 Ergebnisse
  • 1